logo pg um den gotthard

..auf einen Blick

Hier möchten wir Ihnen die Gruppen in unserer Pfarrei vorstellen. Sie werden hier einiges über die Aufgaben und Schwerpunkte unserer Gruppen in Erfahrung bringen können. Wenn Sie Lust haben, sich bei einer Gruppe zu engagieren, zögern Sie nicht und melden sich einfach bei den Ansprechpartnern der Gruppen oder bei Claus Bauer, Tel.: 09373-1751.

{slider title="Blumenschmückgruppe, Schneeberg" open="false" class="icon"}

Blumenschmuckteam seit Juli 2014

Seit Juli 2014 gibt es in der Pfarrei vier Gruppen, die sich im monatlichen Wechsel um die Blumen der Kirche kümmern, d. h. Blumen pflegen, gießen und neue Gestecke oder Dekorationen erstellen.

  • Gruppe I: Erika Büchler, Angelika Weis
  • Gruppe II: Monika Niesner, Elisabeth Schnorr, Margarete Speth
  • Gruppe III: Annemarie Hayn, Rita Keller

  • Springer: Elvira Kuhn
  • Außenbereich: Hiltrud Zahn 

Die Gestaltung steht jeder Gruppe frei. Auf künstliche Blumen wird verzichtet.

Dringend Blumenschmücker gesucht!

Die Blumenschmücker der Pfarrei Schneeberg bestehen im Augenblick aus drei Gruppen, die im monatlichen Wechsel die Kirche mit Blumen verschönern. Wir würden unser Team gerne vergrößern und weitere Gruppen bilden. Wer Spaß am Dekorieren mit Blumen hat, ist bei uns genau richtig und jederzeit herzlich willkommen.

Nähere Informationen bei

  • Claus Bauer Tel. 1751
  • Hubert Ort Tel. 8014
  • Angelika Weis Tel. 200179
  • Margarethe Speth Tel. 2526
  • Annemarie Hayn Tel. 1584

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich Interessierte finden. Auch Schnuppern ist möglich. 

Lob und Spenden werden gerne angenommen. Auch neue Ideen werden gerne angehört, evtl. können sie allerdings nicht immer umgesetzt werden.

{slider title="Familiengottesdienstteam, Amorbach" class="icon"}

Ansprechpartnerin

Walburga Ganz

Erreichbarkeit

  • Tel. 09373 2009991
  • e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

{slider title="Familiengottesdienstteam, Weilbach" class="icon"}

Unser Team bereitet etwa alle 2 Monate einen Familiengottesdienst vor. Diesen Gottesdienst gestalten wir lebendig, mit aktuellen Themen und Dialogen und mit modernen Liedern. Weitere Aktionen sind der Kinderkreuzweg und die Kinderkrippenfeier.

Wir freuen uns über neue Teammitglieder.

Kontakt

Heidi Erbacher (Tel. 980252, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

{slider title="Firmteam" class="icon"}

..der Pfarreiengemeinschaften Um den Gotthard im Odenwald und Herz Jesu Kirchzell

Das Firmteam verantwortet die Firmvorbereitung in den Pfarreiengemeinschaften, die im Dekanat Miltenberg im "Glaubensnetz" durchgeführt wird. Informationen zum Glaubensnetz finden Sie hier.

Zum Firmteam gehören

  • Erika Bleifus, Amorbach
  • Bozana Kollritsch, Amorbach
  • Barbara Domagala, Amorbach
  • Klaus Zeidler, Weilbach
  • Walburga Ganz, Gemeindereferentin
  • Michael Prokschi, Dekan

{slider title="Frauenbund, Amorbach" class="icon"}

logo frauenbund

Ansprechpartnerinnen 

  • Elfriede Zerr Tel. 09373 8049
  • Anita Weber Tel. 09373 902011
  • Roswitha Werner Tel. 09373 4010

frauenbund titelbild

{slider title="Frauensingkreis, Weckbach" class="icon"}

Wir gestalten in unregelmäßigen Abständen Gottesdienste mit neuen geistlichen Liedern.

Ansprechpartnerin

Claudia Wiesel (Tel. 3674)

{slider title="Kinder- und Jugendchor, Weilbach" class="icon"}

Kinderchor Kirchenmäuse & Jugendchor Himmelsstürmer

Wir Kinder und Jugendlichen singen bei Familiengottesdiensten, in der Kindermette, im Altenheim und auf Chortagen begeistert Lieder.

  • Probe Kinderchor: Samstags 10:00 Uhr,
  • Probe Jugendchor: Samstags, 11:00 Uhr,
  • jeweils im Pfarrheim

Das Liedgut reicht von Kirchengesang über neues geistliches Lied bis zu Kinder- und Volksliedern. Bewegungslieder und Spiele, die musikalischer Art sind, gehören zur Auflockerung der Singstunde dazu. Schnuppern für kleine Sängerinnen und Sänger ist jederzeit erwünscht.

Chorleiterin: Marion Dörig, (Tel. 0151 10960058, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

{slider title="Kirchenblech, Weilbach" class="icon"}

Wir gestalten Gottesdienste, Prozessionen und Wallfahrten mit Blasmusik. Wer mit uns musizieren will, ist herzlich willkommen.

Kontakt

Hubert Kern (Tel. 4132, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

{slider title="Kirchenchor, Weilbach" class="icon"}

Jeden Mittwoch von 20:00-22:00 Uhr trifft sich unser gemischter Chor zur Probe im Gasthaus "Zur Frischen Quelle". Wir gestalten, besonders an den Festtagen, die Gottesdienste mit, singen aber auch bei anderen festlichen Anlässen.

Kontakt

Heidi Erbacher (Tel. 980252, E-Mail)

{slider title="Kolping Zeltlager" class="icon"}

Pfingst Zeltlager Kolping

kolping zeltlager 2015 02

In der ersten Woche der Pfingstferien bietet das Zeltlagerteam für Kinder und Jugendliche ein Zeltlager an. Die Ausschreibungen werden jeweils in den Schulen verteilt oder liegen im Amorbacher Pfarrbüro aus.

kolping zeltlager 2015 01

Ansprechpartner

Bäuerlein, Joachim

Erreichbarkeit

Tel. 09371 66505

Hier geht es zu den eigenen Seiten des Kolping-Zeltlagers.

{slider title="Kolpingsfamilie, Amorbach" class="icon"}

Ansprechpartnerin

Helga Tögel

Erreichbarkeit

  • Tel. 09373 4858
  • e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

{slider title="Kolpingsfamilie, Schneeberg" class="icon"}

Zur Geschichte der Kolpingfamilie Schneeberg

kolpinglogo sorangeDie Anfänge der Schneeberger Kolpingfamilie lassen sich in einer Gründungsurkunde des „Katholischen Gesellenvereins" vom 31.10.1929 belegen, welche bis zum Jahr 1987 verschollen war. Mit Ferdinand Winkler als erster Senior, wie sich der Vorstand damals nannte, beteiligte sich der Verband, der noch sehr mit dem schon bestehenden Männerverein verbunden war, an kirchlichen Festen wie zum Josefstag am 19.3., zum Christ-Königsfest, an der monatlichen Generalkommunion und führte auch Theaterstücke auf. 

Mit Beginn des Nationalsozialismus erging es dem Schneeberger Verein nicht besser als im übrigen Deutschland. Erst wurde die damalige Kolpingkapelle verboten und die SA zog die Musikinstrumente ein. Dann, 1936, wurde auch der Verband, welcher sich seit 1933 bundesweit Deutsche Kolpingfamilie nannte, verboten. In der Folgezeit wurde es zunächst still um die Schneeberger Kolpingfamilie. Im Jahr 1952 gründete Pfarrer Brenneis die Kolpingfamilie neu. Ein Zeitungsausschnitt, den der Vorstand noch in seinen Unterlagen hält, erinnert daran, wie die Kolpingfamilie gemeinsam mit dem Werkvolk (Vorgänger des KAB) und dem Musikverein dem ehemaligen Bundeskanzler Adenauer vor seinem Rhöndorfer Heim ein Ständchen brachte. 1970 erfolgte die Aufnahme einer sehr aktiven Jugendgruppe, dabei traten erstmals auch Frauen in die Schneeberger Kolpingfamilie ein. Dem stand auch nichts mehr im Wege, nachdem sich der Verband 1966 dem Wandel der Zeit anpasste und die Mitgliedschaft für Frauen erlaubte. 1987 beging die Kolpingfamilie ihr 35. Jubiläum (gerechnet seit 1952) mit einer Romfahrt, als noch im selben Jahr Präses Pfarrer Dorn überraschend die Gründungsurkunde aus dem Jahr 1929 fand. So feierte man dann kurioserweise nur zwei Jahre später das 60jährige Bestehen mit einem Weinfest im Pfarrheim. 

Informationen zur Kolpingfamilie Schneeberg, gegründet 31.10.1929

Vorsitz

  • 1. Vorsitzende: Elvira Kuhn
  • Gleichberechtigte Stellvertreter der 1. Vorsitzenden: Gerhard Lausberger und Burkard Niesner
  • Vereinsanschrift: Elvira Kuhn, In der Winterhelle 23, 63936 Schneeberg 

Mitgliedsbeiträge

Die jährlichen Mitgliedsbeiträge sind gestaffelt zwischen 3€ und 53,50 €.

  • 11 Jahre 3,00 €
  • 13 Jahre 10,00 €
  • 17 Jahre 15,00 €
  • 22 Jahre und Studenten 20,00 €
  • 23 Jahre 34,00 €
  • Ehepaare 45,50 €
  • Familien + Kinder < 11 Jahre 45,50 €
  • Familien + Kinder > 12 Jahre 53,50 €
  • Erwachsene + Kinder < 11 Jahre 34,00 €
  • Erwachsene + Kinder > 12 Jahre 41,00 € 

Frauengruppe

Jeden Mittwoch um 20.00 Uhr im Kolpingraum des Pfarrheims

Info: Maria Hohm 

Bibel teilen

Mit Gleichgesinnten über die Bibel sprechen, nach Bezügen zum eigenen Leben suchen...

Christen, die miteinander die Bibel teilen, staunen immer wieder, wie sehr die Texte des Alten und Neuen Testaments ihr Leben bereichern. Unser Bibel-Teilen findet im Kolpingraum des Pfarrheimes statt. Die Termine entnehmen Sie bitte dem aktuellen Programm.

Infos: Elvira Kuhn 

Nationale und internationale Kontakte

  • Partnerschaft mit der KF Niesky, Landkreis Görlitz in Sachsen
  • Partnerschaft mit der KF Siranga in Kenia
  • Alt-Abt Lambert Dörr in Tansania
  • Franziskanerpater Brumberger in Bolivien
  • Rumänien mit der Aktion „Süße Päckchen“
  • Pater Mathias, Bangalore, Indien

Krabbelgruppe

Jeden Mittwoch um 10:00 Uhr in der Grundschule

Programm der Kolpingfamilie Schneeberg für 2019

  • Oktober 2019 Abgabetermin für "Süße Päckchen" für Rumänien
  • 10.10.2019 Vorstandssitzung
  • 16.10.2019 18.30 Uhr Rosenkranz, Friedhof
  • 19.10.2019 19.30 Uhr Weinabned im Dorfwiesenhaus zum 90jährigen Jubiläum der KF Schneeberg
  • 20.10.2019 Bezirkswallfahrt in Elsenfeld
  • 30.11.2019 18.30 Uhr Kolpinggedenktag mit Gottesdienst
  • 03.12.2019 20.00 Uhr Bibelteilen im Kolpingraum
  • 12.12.2019 06.00 Uhr Frühschicht im Kolpingraum, anschl. Frühstück
  • 28.12.2019 10.00 Uhr Winterwanderung, Treffpunkt am Kindergarten

Wir freuen uns auf euren Besuch! Jeder ist zu unseren Veranstaltungen eingeladen! 

{slider title="Krippenbaugruppe, Schneeberg" class="icon"}

Die Krippenbaugruppe organisiert bereits seit 1936 den Auf- und Umbau der Krippe mit ihren wechselnden Motiven. Wir sind momentan eine Gruppe von 11 Frauen und 8 Männern, die diese Tradition fortführt. Unsere Dienstältesten sind bereits seit mehreren Jahrzehnten und unsere neuesten Mitglieder erst seit Beginn dieser Saison dabei. Neben unserer Hauptaufgabe, die Krippe zu betreuen, treffen wir uns aber auch z.B. zu einer Weinprobe und machen wenn möglich eine Abschlusswanderung mit allen Mitgliedern und ihren Familien.

Wer Interesse hat, bei unserer Gruppe mitzuwirken, der meldet sich bei:

Claus Bauer, Tel. 09373-1751

{slider title="Ministranten, Amorbach" class="icon"}

ministranten titelbild

Ansprechpartner

  • Henrik Lorenz
  • Helga Tögel

Erreichbarkeit

Tel. 0160 7816748 09373 4858

  • e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Nachfolgend veröffentlichen wir jeweils den aktuellen Dienstplan zum Nachschauen oder zum Herunterladen:

{slider title="Ministranten, Weilbach/ Weckbach" class="icon"}

Wir sind eine Gruppe von Jungen und Mädchen, die den Ministrantendienst bei Gottesdiensten jeder Art verrichten. Wir organisieren die Sternsingeraktion und das Klappern an den Kartagen. Außerdem gibt es noch Aktivitäten über den Ministrantendienst hinaus wie Treffen und Ausflüge.

Kontakt

  • Weilbach: Theresa Sorger (Tel. 90106, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)
  • Weckbach: Kerstin Dolzer-Breunig (Tel. 7175, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

{slider title="Musikgruppe, Weckbach" class="icon"}

Wir gestalten Prozessionen und Gottesdienste mit Blasmusik. Wer Interesse hat, kann gerne bei uns mitmachen.

Ansprechpartner

Gerhard Schmitt (Tel. 8451)

{slider title="Ökumenischer Frauenkreis, Weilbach" class="icon"}

Wir sind Frauen aller Altersgruppen, die gemeinsam eintreten für weltweite Gerechtigkeit, Frieden und Mission. Im Januar und Februar bereiten wir den ökumenischen Weltgebetstag der Frauen (1. Freitag im März) vor. Ab September basteln wir für den Glockenmarkt (Sonntag vor 1. Advent) Holzdekorationen, Tür- und Adventskränze. Mit dem Erlös unterstützen wir Projekte in Afrika und Lateinamerika.

Kontakt

Marion Dörig (Tel. 0151 10960058, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

{slider title="Singgruppe 'Effeta', Schneeberg" class="icon"}

effata logo

Effata: „Öffne dich“ (Aramäisch)

Unser Werdegang

Seit 2003 gestalten wir mit wechselnder Besetzung Familiengottesdienste. Im Laufe der Jahre trafen wir uns immer regelmäßiger zur Probe und zu Auftritten mit Stammbesetzung. Seit 2009 singen wir mit fester Besetzung unter dem Namen Effata. Wir proben einmal monatlich, bei anstehenden Auftritten werden zusätzliche Termine angesetzt.

Unser Liedgut

Wir singen modernes geistliches Liedgut und eigene Kompositionen.

Was wir besonders schätzen

Teamgeist und Zusammenhalt, das gemeinschaftliche Auswählen und Erarbeiten von neuen Liedern , Aktivitäten über das Singen hinaus (z.B. Ausflüge). Wir entscheiden alles gemeinsam.

Musikalische Leitung/Akustikgitarre

Heidi Meixner

Unserer Sängerinnen und Sänger: (alphabetisch)

  • Gabi Beuchert
  • Kerstin Breunig
  • Andrea Büchler
  • Erika Büchler
  • Helmut Faust
  • Florian Grimm
  • Martina Hanke
  • Karina Hayn
  • Esther Lausberger
  • Gerlinde Lausberger
  • Jutta Schneider
  • Barbara Speth
  • Margarete Speth
  • Claudia Wiesel 

Wir bedanken uns

Die Raiffeisen-Volksbank Miltenberg unterstützt über das Jahr Vereine, Institutionen und künstlerische Projekte. Wir freuen uns sehr über die Förderung in Höhe von € 150,-- für die Anschaffung von Noten. Vielen herzlichen Dank.

{slider title="Wallfahrt, Amorbach" class="icon"}

Dettelbachwallfahrt

wallfahrtskirche ankunftDie Amorbacher Wallfahrt nach Dettelbach geht auf ein Pestgelübde zu Beginn des dreißigjährigen Krieges (1618- 1648) zurück. Nach geschichtlichen Quellen trat die Krankheit zwischen 1617 und 1635 immer wieder auf und forderte zahlreiche Todesopfer. In Ihrer Not versprach damals die Bürgerschaft Amorbachs, jährlich am Fest der Aufnahme Mariens in den Himmel, dem 15. August, eine Wallfahrt nach Dettelbach zu unternehmen. Den Aufzeichnungen zufolge ließ die Pest bald darauf nach, um schließlich ganz zu verschwinden.

An dieser Wallfahrt wurde bis zur Säkularisation 1803 ohne größere Unterbrechungen festgehalten. Wechselnde politische Verhältnisse führten in den Folgejahren zu Unsicherheiten und zu Einschränkungen bei der Durchführung von Wallfahrten. Erst ab 1855 beschloss die Kirchenverwaltung, die Wallfahrt nach Dettelbach wieder jährlich stattfinden zu lassen.

Ab dem Jahr 1900 bis zum zweiten Weltkrieg wurden nach Herstellung der entsprechenden Bahnverbindungen nur die Teilstrecken von Amorbach bis Rippberg und von Würzburg bis Dettelbach zu Fuß zurückgelegt und dazwischen für die Strecke Rippberg - Würzburg die Bahn benutzt.

Nach dem Ende des zweiten Weltkrieges bis einschließlich 1987 fand die Wallfahrt als reine Zug- bzw. Buswallfahrt statt.

Im Jahr 1988 wurde auf Anregung von Herrn Willi Lauth die Fußwallfahrt wieder aufgenommen.

Der Weg nach Dettelbach wird seitdem in drei Tagen, jeweils vom 12.08. bis 14.08., zurückgelegt. Die Fußwallfahrer übernachten in Tauberbischofsheim, Würzburg und Dettelbach.

einzug amorbach 2012
gedenksteinNach gemeinsamem Wallfahrtsamt mit den Buswallfahrern am Feiertag Maria Himmelfahrt treten alle Wallfahrer zusammen die Rückfahrt mit dem Bus an. Der Einzug in die Stadtpfarrkirche zur Schlussandacht erfolgt dann gemeinsam mit der Pfarrgemeinde.

Anlässlich der 25. Fußwallfahrt (nach deren Wiederbelebung) haben die Dettelbachwallfahrer im Jahr 2012 beim „Hohen Bild“, einem in den Feldern vor Königheim gelegenen Bildstock, einen Gedenkstein errichtet und eingeweiht, der an den dort vorüberführenden Wallfahrtsweg erinnert.

Anmeldungen zur jährlichen Fußwallfahrt sind jeweils ab Juni im Pfarrbüro möglich, das Anmeldeformular wird in der Stadtpfarrkirche St. Gangolf ausgelegt, im Mitteilungsblatt der Stadt Amorbach veröffentlicht sowie weiter unten als Download zur Verfügung gestellt. Eine elektronische Anmeldung über diese Seite ist geplant.

Wallfahrtsleiter ist Herr Peter Schmitt, erreichbar über die email-adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Die geistliche Leitung hat Herrn Pfarrer Thomas Amrehn.

dwf05

 

­